Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Wir über uns > Betriebsorganisation und Baumasterplanung

Betriebsorganisation und Baumasterplanung

Die Stabsstelle Betriebsorganisation und Baumasterplanung wurde im Zuge des ÖPP-Projektes des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein eingerichtet. Unser Ziel ist die Entwicklung der notwendigen Strukturen und Prozesse mit Blick auf die UKSH-internen Konzepte und Abläufe mit dem Hauptaugenmerk auf die zukünftigen Gebäudestrukturen.

Dieser Entwicklungsprozess erfolgt in enger Abstimmung mit der UKSH-Organisationsplanung, den zentralen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern aus allen medizinischen Leistungsbereichen wie bspw. der Pflege, der Funktionsbereiche und Ambulanzen, sowie stets unter Einbeziehung der Expertise der Fachverantwortlichen und der Mitarbeiter der Fachbereiche der Service Stern Nord GmbH (SSN). Wo immer es möglich ist, werden Prozesse bereichs- und campusübergreifend gestaltet.

Zur betrieblichen Organisationsplanung im Rahmen des Baumasterplans sind bis zum Einzug in das neue Klinikum folgende Schritte erforderlich:

1. Konzepterstellung

An erster Stelle steht die Erstellung eines umfassenden betrieblichen Organisationskonzepts für die Service Stern Nord. Dieses beschreibt die Organisation und die Prozesse der nichtmedizinischen Leistungen, die durch die SSN erbracht werden, sowie insbesondere die Prozesse und Verantwortlichkeiten an den Schnittstellen zwischen SSN und UKSH.  Ziel des betrieblichen Organisationskonzeptes für die Service Stern Nord GmbH ist es, den Mitarbeitern des UKSH und der SSN die Leistungen und Leistungsinhalte der SSN aufzuzeigen sowie die Prozesse in der Schnittstelle von SSN zum UKSH zu beschreiben und abzugrenzen.

2. Ermittlung der Leistungsstunden und Personalbedarfe

Anhand der Leistungsinhalte der BO-Konzepte von UKSH und SSN werden in enger Zusammenarbeit mit den zentralen UKSH-Ansprechpartnern der medizinischen Leistungsbereiche die Leistungsstunden je Aufgabenbereich ermittelt und daraus die Arbeitspakete und Anforderungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SSN und somit der bereitzustellende Personalbedarf abgeleitet. 

3. Schulung der Mitarbeiter

Im Anschluss werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit intensiven Schulungen und Workshops, auch in Kooperation mit dem Change Management sowie der UKSH-Akademie, auf die neuen Aufgaben sowie auf die neuen Gebäude- und Organisationsstrukturen vorbereitet.

4. Umsetzen der neuen Konzepte

Nach Eröffnung der ersten Übergabeeinheiten wird es die Aufgabe der Stabstelle sein, die neuen Prozesse in enger Begleitung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SSN und intensiver Abstimmung mit den UKSH-Ansprechpartnern sowie den BO-Verantwortlichen des UKSH einzuführen. Eventuelle Anpassungsbedarfe werden kurzfristig nachgesteuert, bedarfsweise gemeinschaftlich mit den Verantwortlichen des UKSH, um nach einer kurzen Übergangsphase eine kontinuierliche, qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Erbringung unserer Dienstleistungen sicherzustellen.

Ansprechpartner

Bild von Thomas Rudorf
Thomas Rudorf
Service Stern Nord GmbH
Leiter Betriebsorganisation und Baumasterplanung, Kommissarische Leitung Projektmanagement
Telefon Kiel: 0431 500-91700