Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Forschung > FB II - Epidemiologie und Versorgung chronischer Krankheiten, Krankheitsregister > Zur Wahrnehmung und Bewertung von Leistungsbegrenzung und IGe-Leistungen in Arztpraxen: Ein bevölkerungsbezogener zweistufiger Survey in zwei westdeutschen Regionen (Lübeck, Freiburg i.Br.)

Zur Wahrnehmung und Bewertung von Leistungsbegrenzung und IGe-Leistungen in Arztpraxen: Ein bevölkerungsbezogener zweistufiger Survey in zwei westdeutschen Regionen (Lübeck, Freiburg i. Br.)

 

Laufzeit

01.07.2006 - 30.06.2009

Förderer

Bundesärztekammer

Beteiligte

Susanne Richter
Heiner Raspe

Publikationen

Richter S, Rehder H, Raspe H. Individual health services and the limits to service provision in insurance registered German medical practices. Dtsch Arztebl Int 2009; 106(26): 433-439 (doi:10.3238/arztebl.2009.0433)

Richter S, Rehder H, Raspe H. Individual health services and the denial of health services in German medical practices: prevalence, regional differences and socio-demographic influences. Eur J Public Health 2009; doi:101093/eurpub/ckp145

Schlademann S, Raspe H, Quantitative und qualitative Ergebnisse zu Erfahrungen GKV-Versicherter mit Leistungsbegrenzungen und IGe-Leistungen in Arztpraxen. Gesundheitswesen 2008; 70:439Z