Haemonk_Banner_01

Zentrum für Hämatologische Neoplasien Campus Lübeck

zertifiziert von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)

icon-haematologische-neoplasien

Im Rahmen des Zentrums werden hämatologische Neoplasien nach dem neuesten Stand der Wissenschaft diagnostiziert, therapiert und nachgesorgt. Dazu gehören Hodgkin- und Non-Hodgkin- Lymphome, akute und chronische Leukämien, myeloproliferative Erkrankungen, aber auch gutartige Krankheitsbilder.

Unser Ziel ist eine individuell angepasste Therapiestrategie, basierend auf den neuesten Erkenntnissen der Medizin. Im Klinikum der Maximalversorgung kann das Zentrum alle modernen Therapieansätze bis zur allogenen Stammzelltransplantation vorhalten.

Im Verbund mit dem Campus Kiel werden CAR-T Zell Therapien angeboten. Das Zentrum bietet ein molekulares Tumorboard an.

Das Zentrum für Hämatologische Neoplasien ist Teil des Universitären Cancer Centers Schleswig-Holstein (UCCSH) am UKSH.

Team

Leitung des Zentrums

Prof. Dr. Nikolas von Bubnoff

Klinik für Hämatologie und Onkologie
Direktor, Geschäftsführender Vorstand Universitäres Cancer Center S-H (UCCSH)
Tel.: 0451 500-44151Fax: 44154

Koordination

PD Dr. med. Tobias Bartscht

Klinik für Hämatologie und Onkologie
Oberarzt, Facharzt für Innere Medizin, SP Hämatologie und Internistische Onkologie, Zusatzbezeichnung Palliativmedizin

Qualitätsmanagement

Dr. med. Friederike Wortmann

Klinik für Hämatologie und Onkologie
Oberärztin, Fachärztin für Innere Medizin, SP Hämatologie und Internistische Onkologie
Fax: 44724

Beteiligte Kliniken und Institute

Leistungsspektrum des hämatologischen Zentrums

Veranstaltungen im UCCSH