Mediziner - Untersuchung

Zentrum für Neuroendokrine Neoplasien Campus Lübeck

zertifiziert von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)

icon-neurologie

Das Campus-übergreifende Zentrum für Neuroendokrine Neoplasien (NET-Zentrum) gehört zu den deutschen Spitzenzentren in der Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Neuroendokrinen Neoplasien (NET/ NEN). Es ist durch die Europäische Neuroendokrine Tumor Gesellschaft (ENETS) zertifiziert.

NEN sind eine seltene, komplexe Tumorentität. Abhängig von Tumorursprung und Tumorlast erfolgte die Therapieplanung. Diese kann variieren und reicht von einer Resektion bis hin zu einer systemischen Tumortherapie oder einer Strahlentherapie. Essentiell ist eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit um, vor dem Hintergrund der nationalen sowie europäischen Leitlinien, im Konsens einen individuellen Therapieplan zu formulieren.

Im UCCSH haben sich die beiden Standorte Lübeck und Kiel gemeinsam zum NET-Zentrum UKSH zusammengeschlossen. Das UCCSH umfasst an beiden Campus sämtliche notwendige Fachabteilungen: Endokrine Chirurgie, Endokrinologie, Onkologie, Gastroenterologie, Nuklearmedizin, Radiologie, Strahlentherapie und Pathologie. Das NET Zentrum vereint diese Fachabteilungen.

Unsere enge interdisziplinäre Zusammenarbeit ist wichtige Voraussetzung für eine unmittelbare, individuelle und umfassende Betreuung unserer Patientinnen und Patienten und für eine qualitativ hochwertige Therapie.

Das Zentrum für Neuroendokrine Neoplasien ist Teil des Universitären Cancer Centers Schleswig-Holstein (UCCSH) am UKSH.

Team

Leitung des Zentrums

Prof. Dr. med. Birte Kulemann

Klinik für Chirurgie
Oberärztin, Endokrine Chirurgie
Tel.: 0451 500-40400

Koordination

Beteiligte Kliniken und Institute

Leistungsspektrum unseres NET Zentrums

    Veranstaltungen im UCCSH