Klinische Ethikberatung_Adobe Stock peterschreiber.media_Banner_1240x40027

Klinische Ethikberatung

icon-klinische-ethikberatung

Das Klinische Ethikkomitee (KEK) kann im Klinikalltag bei der Entscheidungsfindung in schwierigen klinischen Fällen für die ärztliche und pflegerische Behandlung von sehr großer Wichtigkeit sein.

Im Gegensatz zur Ethikkommission, deren Votum für die Durchführung klinischer Forschungsvorhaben erforderlich ist, wird das Ethikkomitee fallbezogen einbezogen, gibt Hilfestellung oder unterbreitet Vorschläge.

Das Ethikkomitee »gibt Ärztinnen und Ärzten sowie Pflegefachpersonen ein Forum zur Reflexion und Diskussion der von ihnen eigenverantwortlich zu treffenden Entscheidungen im diagnostischen oder therapeutischen Einzelfall«, heißt es in der Satzung des Lübecker Ethikkomitees, dem gegenwärtig mehr als 20 Mitglieder aus Ärzteschaft und Pflege, Rechtsprechung, Ethik und Krankenhausseelsorge angehören.

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) betrachtet die Auseinandersetzung mit ethischen Fragen als Teil der Gesundheitsversorgung. Das Klinische Ethikkomitee (KEK) des UKSH verfolgt diesen Anspruch.

  • Das KEK fördert den informierten Dialog in ethischen Fragen zwischen Patientinnen und Patienten, deren Angehörigen, den an der Behandlung beteiligten Professionen und anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des UKSH.

  • Das KEK bietet Beratung bei ethischen Konflikten und Fragestellungen an, die im Rahmen der Versorgung, Behandlung und Pflege der Patientinnen und Patienten auftreten.

  • Es versteht sich als ein Forum für kontroverse moralische Entscheidungsfindungen und bietet die Chance, anstehende oder bereits getroffene Entscheidungen interdisziplinär und interprofessionell ethisch zu reflektieren und aufzuarbeiten.

  • Das Komitee arbeitet weltanschaulich-religiös neutral und unabhängig. Es orientiert sich an den Empfehlungen des deutschen Ethikrates und den Ethikkodizes der beteiligten Berufsgruppen.

  • Den Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen möchte das Klinische Ethikkomitee die Gewissheit geben, dass ethische Konflikte ernst genommen und aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet werden

Weitere Aufgaben sind:

  • Die Förderung des ethischen Diskurses in der Versorgung der Patientinnen und Patienten durch niedrigschwellige Beratungsangebote je nach Bedarf sowie durch Schulungen, Veranstaltungen und Fortbildungen zu Themen der Ethik im Gesundheitswesen und zu Themen der Förderung der Kommunikation über ethische Fragestellungen.

  • Das Erstellen von Stellungnahmen und Handlungsempfehlungen für häufig auftretende Fragestellungen für den UKSH-internen Gebrauch unter Berücksichtigung aktueller ethischer Debatten

Weitere Informationen zur klinischen Ethikberatung

Kontakt und Terminvereinbarung Campus Kiel

Sie haben eine Frage oder möchten, dass wir zu Ihnen auf die Station kommen?

Wir sind für Sie erreichbar unter Tel. 0173 5232164.

Kontakt und Terminvereinbarung Campus Lübeck