Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Aktuelle Meldungen > “First Prize Best Abstract by a Resident” der Europäischen Gesellschaft für Urologie (EAU) für Forschungsgruppe Prostatakarzinom

“First Prize Best Abstract by a Resident” der Europäischen Gesellschaft für Urologie (EAU) für Forschungsgruppe Prostatakarzinom

29.06.2020

Der "First Prize Best Abstract by a Resident" des diesjährigen EAU-Kongresses (European Association of Urology), dotiert mit 2.500 Euro, ging an Dr. Marie Christine Hupe aus der Klinik für Urologie des Universitätsklinikums Schleswig-Hostein, Campus Lübeck. Die EAU ist die weltweit größte Urologenvereinigung. Der Preis wurde verliehen für das Forschungsprojekt "CDK12 expression profile and correlation with tumor associated immune cell infiltrates in prostate cancer", welches im Rahmen einer engen lokalen Kooperation zwischen dem Institut für Pathologie und der Klinik für Urologie ausgearbeitet wurde.

In dem Projekt wurde der Marker CDK12 hinsichtlich seiner prognostischen Aussagekraft bei Prostatakarzinompatienten untersucht. Patienten mit einem Prostatakarzinom mit hoher CDK12-Proteinexpression haben ein schlechteres rezidivfreies Überleben nach erfolgter Operation. Weiterhin war zu erkennen, dass bei einem hohen CDK12-Level in den Karzinomproben das tumor-assoziierte Immunzell-Infiltrat weniger stark ausgeprägt war. Dieses könnte bedeutend sein für weitere Evaluationen möglicher immunonkologischer Therapieansätze für das Prostatakarzinom.

BestAbstractAward(von links nach rechts und oben nach unten):

Professor Sven Dr. Perner
Institutsdirektor Pathologie

Professor Dr. Axel Merseburger
Klinikdirektor Urologie

Dr. Marie Christine Hupe
Assistenzärztin Urologie und

Dr. Anne Offermann
Assistenzärztin Pathologie