Klinik für Allgemeine, Viszeral-, Thorax-, Transplantations- und Kinderchirurgie | Campus Kiel

Über 150 Jahre medizinisches Wissen und Erfahrung

Geleitet von Prof. Dr. Thomas Becker behandeln wir ein breites Spektrum chirurgischer Erkrankungen. Untersuchungen und Operationen erfolgen dabei mittels hochmoderner minimal-invasiver Technik, beispielsweise dem Roboter da Vinci Xi Chirurgiesystem. Als Maximalversorger liegen die Schwerpunkte in der onkologischen Behandlung gastrointestinaler Tumore, der chirurgischen Behandlung der Peritonealkarzinose und des Bronchialkarzinoms. Die minimal- invasive Chirurgie, die endokrine Chirurgie und die Adipositaschirurgie sind fest etabliert. Zusätzlich stellt die Transplantationschirurgie (Niere, Pankreas, Leber, Dünndarm) mit der Leberlebendspende im Kindes- und Erwachsenenalter einen weiteren Schwerpunkt dar. Die Forschung konzentriert sich auf die Onkologie und die Transplantationsmedizin. Es werden Mechanismen zur Entstehung von Tumorerkrankungen und Strategien zur Therapie erforscht. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Forschung zur Regeneration und Toleranzinduktion von Organtransplantaten. Unser großes Interesse besteht darin, Sie nach dem neuesten medizinischen Stand zu behandeln. Für unsere Patientinnen und Patienten entwickeln wir individuelle Therapiekonzepte, die in wöchentlichen Konferenzen auch mit Ärztinnen und Ärzten anderer Fachdisziplinen diskutiert werden. Neben einer technisch hochmodernen medizinischen Ausstattung tragen unsere Ärztinnen und Ärzte, das Pflegepersonal, medizinisch-technische Mitarbeitende und Serviceteams dazu bei, Ihren Klinikaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Darüber hinaus ist es unser oberstes Bestreben, Ihren Hoffnungen und Erwartungen bestmöglich gerecht zu werden und Ihnen gleichzeitig die Ängste zu nehmen, die mit einem Krankenhausaufenthalt verbunden sind.

#wirsind High-Tech

Die Roboterchirurgie sowie die breiten Einsatzmöglichkeiten
halten die Begeisterung für das Fach Chirurgie jeden Tag hoch.

Prof. Dr. Thomas Becker
Klinikdirektor
becker_thomas

Wir sind die
Klinik für Allgemeine, Viszeral-, Thorax-, Transplantations-
und Kinderchirurgie, Campus Kiel

Wir stellen uns vor.
Das sind unsere Fachbereiche

Robotisch-assistierte Chirurgie

Die da Vinci-Chirurgie ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen minimal-invasiven Chirurgie und werden fachübergreifend in der Klinik für Allgemeine-, Viszeral-, Thorax-, Transplantations- und Kinderchirurgie, in der Klinik für Urologie und Kinderurologie sowie in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe eingesetzt. Die drei Kliniken bilden gemeinsam das Kurt-Semm-Zentrum für laparoskopische und roboterassistierte Chirurgie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel.

Minimal-invasive Chirurgie

An unserer Klinik wird heute die überwiegende Anzahl der Speiseröhren-, Magen- , Bauchspeicheldrüsen-, Leber- und Darmoperationen minimal-invasiv durchgeführt, sodass die Klinik mittlerweile über eine sehr große Erfahrung und Expertise auf diesem Gebiet verfügt. Nahezu jedes Organ in der Viszeral- und Thoraxchirurgie kann minimal-invasiv operiert werden, es sei denn, bestimmte technische oder individuelle Gründe (z. B. Voroperationen des Patienten) sprechen dagegen. In diesem Fall wird eine Operation konventionell bzw. offen durchgeführt.

Thoraxchirurgie

Die Sektion Thoraxchirurgie bietet gemeinsam mit ihren klinischen Partnern, Patientinnen und Patienten eine umfassende Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der Lunge, des Brustkorbs und des Mittelfellraums an. Dies umfasst das gesamte Spektrum der Thoraxchirurgie, beispielsweise die Resektion sowie moderne Rekonstruktion bei Krebserkrankungen der Lunge oder der Brustwand sowie die Metastasenchirurgie. Hervorzuheben sind zudem Lasertherapie, die robotergestützte da Vinci Chirurgie und minimal-invasive Operationen mittels videoassistierter Thoraxchirurgie (VATS).

Tumor- und Metastasenchirurgie

Gemeinsam mit unseren Partnern von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) wurden wir als Darmkrebszentrum und Pankreaskarzinom Zentrum zertifiziert und gehören dem onkologischen Zentrum am UKSH an. Damit wird gewährleistet, dass komplexe Tumorerkrankungen auf höchstem Niveau interdisziplinär behandelt werden können. Somit planen wir die auf den einzelnen Patientinnen und Patienten individuell abgestimmte Tumortherapie mit unseren Partnern u. a. aus der Gastroenterologie, Radiologie und Strahlentherapie in allen Phasen der Diagnostik und Therapie.

Leber und Gallenchirurgie

Die Klinik verfügt über eine besondere Expertise in der Transplantationschirurgie sowie in der onkologischen und nicht-onkologischen Leberchirurgie. Das Spektrum reicht von der minimal-invasiven bis zur komplexen Leberchirurgie mit In-situ-Splits (ALPPS) oder mehrseitiger Metastasenchirurgie. Bei geeigneten Patienten können diese Operationen auch minimal-invasiv bzw. mit dem da Vinci-System durchgeführt werden. Weiterhin ist unsere Klinik ausgewiesen für die Leber-Lebendspende im Kindes- und Erwachsenenalter.

Bauchspeicheldrüsenchirurgie (Pankreas)

Patienten mit bösartigen Tumoren der Bauchspeicheldrüse werden in unserem Pankreaskarzinom-Zentrum nach interdisziplinärer Entscheidung in der Tumorkonferenz in unserer Klinik operiert. Auch hier kommen Standardeingriffe wie die Whipple Operation (wenn möglich mit Erhalt des Magenpförtners) und die Linksresektion zum Einsatz. Auch komplexe Eingriffe mit Gefäßersatz können dank der Erfahrungen in der Pankreastransplantation sicher erfolgen.

Darmchirurgie (Kolorektale Chirurgie)

Unsere Klinik behandelt gutartige und bösartige Erkrankungen des Dickdarmes (Kolon), des Mastdarmes (Rektum) und des Enddarmes (Analkanal und Anus). Die Behandlung wird von einem Netzwerk von Spezialisten und Ernährungsmediziner vor allem im Rahmen des zertifizierten Darmkrebszentrums in der Klinik begleitet. Wir beherrschen alle gängigen OP-Techniken der Darmchirurgie und haben besonders viel Erfahrung mit den minimalinvasiven Techniken (Schlüsselloch-Chirurgie).

HIPEC bei Peritonealkarzinose

Bei einer Peritonealkarzinose ist das Bauchfell mit bösartigen Tumorzellen befallen. Dabei handelt es sich meist um Metastasen eines Tumors anderen Ursprungs, z. B. in Magen, Darm oder Eierstöcken. Ziel dieser Therapie ist eine möglichst vollständige operative Entfernung aller sichtbaren Tumoranteile (zytoreduktive Chirurgie), sodass möglichst nur mikroskopische Tumorreste verbleiben mit anschließender HIPEC. Die Durchführung der multimodalen Therapie der Peritonealkarzinose ist sehr komplex und erfolgt im Rahmen eines interdisziplinären Therapiekonzepts.

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Unter "chronisch entzündlichen Darmerkrankungen" (CED) versteht man zumeist den Morbus Crohn sowie die Colitis ulcerosa. In einigen Fällen ist eine Operation ratsam oder notwendig (z. B. zur Öffnung von Darmverengungen oder in schwereren Fällen zur Entfernung von Darmteilen). Dank der engen interdisziplinären Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der 1. Medizinischen Klinik/ Exzellenzzentrum für Entzündungsmedizin bieten wir eine gemeinsame Sprechstunde an, in der Patientinnen und Patienten gemeinsam von internistischen und chirurgischen Kolleginnen und Kollegen betreut werden.

Endoskopie und Proktologie

Die Endoskopie ist eine Technik, bei der Körperhöhlen und Hohlorgane gespiegelt werden. Eine Miniaturkamera an der Spitze des Gerätes überträgt während des Eingriffs in Echtzeit das Bild auf einen Monitor. Unsere endoskopische Abteilung wird interdisziplinär betrieben, gemeinsam mit unseren internistischen Partnern (Klinik für Innere Medizin I). Die Abteilung erbringt alle Leistungen der diagnostischen und interventionellen Endoskopie und Proktologie. Dabei werden jährlich über 10.000 diagnostische und therapeutische Endoskopien durchgeführt.

Adipositasmedizin (Interdisziplinäre Adipositaszentrum)

Das Adipositaszentrum Schleswig-Holstein ist Bestandteil des Kooperationsnetzes Adipositas des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein. In diesem Kooperationsnetz werden die Patientinnen und Patienten, die über das UKSH zu den einzelnen Fachrichtungen Kontakt aufnehmen, gemeinsam beraten und behandelt. Ebenso erfolgen die Vorbereitungen zu Therapien (z. B. vor einer möglichen OP) innerhalb dieses Kooperationsnetzes, sodass die Wege für unsere Patientinnen und Patienten möglichst kurz sind.

Endokrine Chirurgie

Das Behandlungsspektrum unserer Klinik umfasst alle genannten Krankheitsbilder von hormonproduzierenden Drüsen, insbesondere Schilddrüse, Nebenschilddrüse und Nebenniere. Im Bereich der Nebennierenchirurgie kommen bevorzugt minimalinvasive Verfahren zur Anwendung, bei Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenoperationen wird das Neuromonitoring zur Überwachung der Stimmbandnervenfunktion während der Operation eingesetzt.

Kinderchirurgie

In der Kinderchirurgie werden Kinder vom ersten Lebenstag bis zum 18. Lebensjahr und zum Teil darüber hinaus behandelt. Der Schwerpunkt liegt in der Bauchchirurgie. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Kinderärztinnen und-ärzten und natürlich auch den "Organspezialisten" der Allgemeinen Chirurgie und Thoraxchirurgie. Kleinere Eingriffe wie Leisten-, Nabel- oder Wasserbrüche, Hodenhochstand und anderes führen wir gern auch bei dafür geeigneten Patientinnen und Patienten als ambulante Operation durch.

Hernienbehandlung (Brüche)

Eine Hernie, bzw. ein Bruch ist eine angeborene oder erworbene Lücke in der Bauchdecke. In unserer Klinik werden alle Arten und Lokalisationen dieser häufigen Erkrankung behandelt, von Leistenhernien, die standardmäßig minimal invasiv mittels TEP (total extraperitonealer Hernioplastik) versorgt werden, bis hin zu komplexen Bauchdeckenhernien, z.B. nach gynäkologischer TRAM Lappen- oder DIEP Flap- Brustrekonstruktion, die aufwendige Bauchdeckenrekonstruktionen erforderlich machen.


Kommen Sie zu uns.

Werden Sie Teil der Klinik für Allgemeine, Viszeral-, Thorax-, Transplantations- und Kinderchirurgie, Campus Kiel

Kommen Sie zu uns ins Team.

Unsere aktuellen Stellenangebote.

#wirsind auf:

  • fb
  • insta
  • twitter
  • youtube
  • linkedin
  • xing