Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin | Campus Lübeck

Die „Brückenbauer“ im Klinikbetrieb

Die Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin Campus Lübeck ist mit ihrem breiten Leistungsspektrum nicht nur die personalstärkste Abteilung des Universitätsklinikums, sondern ist auch an der Organisation und Koordination der Funktionsbereiche der chirurgisch tätigen Disziplinen beteiligt. Die Anästhesiologie zählt zu einem relativ "jungen" Fachgebiet und ist meist der wichtigste "Brückenbauer" in einem modernen Krankenhausbetrieb. So arbeiten wir stets im Sinne einer fairen Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten und einer möglichst angemessenen, zeitnahen und kompetenten Versorgung des einzelnen Patienten. Mittlerweile hat unser Krankenhaus rund 75 ärztliche und 120 nicht ärztliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und kann eine kontinuierliche Entwicklung zugunsten der Patientenversorgung, Forschung und Lehre eindrucksvoll vorweisen. Wir sorgen für die schonende und sichere Durchführung aller chirurgischen, interventionellen, diagnostischen und ambulanten Eingriffe und sind für die Überwachung und Aufrechterhaltung der sogenannten "Vitalfunktionen" zuständig: Atmung und Beatmung, Kreislauf und Organfunktionen. Mit rund 24.000 Anästhesien und Regionalanästhesien pro Jahr versorgt unsere Klinik alle chirurgischen Fachrichtungen des Krankenhauses. Darüber hinaus bieten 15 Pflegeplätze auf der Intensivstation alle relevanten intensivmedizinischen Behandlungsmöglichkeiten. Hier betreuen wir pro Jahr etwa 2000 kritisch kranke Patienten - die meisten davon nach besonders komplexen herzchirurgischen Eingriffen. Wir sind zudem davon überzeugt, dass neben der Spitzenmedizin Einfühlungsvermögen und menschliche Zuwendung einen wesentlichen Beitrag zu Ihrem Heilungsprozess leisten und sorgen für eine angenehme und optimistische Atmosphäre in unserer Klinik.

#wirsind unentbehrlich

Die Sicherheit und das Wohlbefinden
unserer Patienten ist unsere oberste Priorität.

Prof. Dr. Carla Nau
Klinikdirektorin
Nau_Carla

Wir sind die
Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Campus Lübeck

Wir stellen uns vor.

Das sind unsere Fachbereiche

Anästhesie / Prämedikationsambulanz

Vor jeder Narkose oder Regionalanästhesie sprechen wir mit unseren Patienten über den Eingriff, die Behandlung oder über die bevorstehende diagnostische Maßnahme, die die Hilfe eines Anästhesisten erfordert. Dabei wollen wir klären, welche Wünsche oder auch Ängste unsere Patientin / unser Patient mit dem Eingriff bzw. der dafür erforderlichen Narkose oder Regionalanästhesie verbindet. Außerdem wollen wir möglichst viel über die medizinische Vorgeschichte erfahren, um unser Vorgehen möglichst genau an unsere Patientin / unseren Patienten anpassen zu können und so unnötige Risiken zu vermeiden.

Intensivstation

Die Sektion interdisziplinäre operative Intensivmedizin (IOI) besteht aus vier Intensivstationen mit unterschiedlichen Schwerpunkten für die Patienten der Kliniken für Herzchirurgie- und thorakale Gefäßchirurgie, für Allgemein-, Visceral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie, der Unfallchirurgie und Orthopädie, der Mund-Kiefer- Gesichts-Chirurgie, der Hals-Nasen-Ohrenchirurgie und Gynäkologie. Besondere Schwerpunkte sind die Anwendung der mechanischen Herz-Kreislaufunterstützung und der extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO) zur Behandlung des akuten Lungenversagens (ARDS).

Notfallmedizin

Ärztinnen und Ärzte der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin beschäftigen sich aufgrund ihres Fachgebietes täglich mit lebenswichtigen Funktionen des Körpers und deren Störungen. Daher liegt es nahe, diese Kompetenz auch in Notfallsituationen zu nutzen. Seit über 30 Jahren stellt das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Lübeck die eingesetzten Notärztinnen und Notärzte. Die Organisation des Notarztdienstes der Stadt Lübeck obliegt u. a. dem Chefärztin/Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin.

Schmerztagesklinik

Das Gruppenprogramm unserer Schmerztagesklinik möchte chronische Schmerzpatienten dabei unterstützen, ihre Schmerzen in den Griff zu bekommen und die schmerzbedingten Beeinträchtigungen zu verringern. Völlige Schmerzfreiheit ist dabei allerdings oft kein realistisches Ziel, aber mit Hilfe unseres Teams können chronische Schmerzpatienten jedoch lernen, den Einfluss des Schmerzes auf ihr Leben zu verringern und zu einem erfüllten, lebenswerten Leben zurückzufinden.

Schmerzambulanz

Von der Schmerzambulanz der Klinik für Anästhesiologie werden sowohl ambulante Patienten mit chronischen Schmerzen als auch Schmerzkranke auf den Stationen unseres Universitätsklinikums behandelt. Wir behandeln ambulante Patienten mit chronischen Schmerzen, aber auch Schmerzkranke auf den Stationen unseres Universitätsklinikums und beraten Ärztinnen und Ärzte telefonisch bei Problemen der Schmerztherapie. Zudem führen wir monatlich einmal eine interdisziplinäre Schmerzkonferenz mit Patientenvorstellungen durch.

Akutschmerzdienst

Während der Operation ist es ein wichtiges Ziel von Narkose oder Regionalanästhesie den Operationsschmerz zu bekämpfen. Auch nach großen und sehr schmerzhaften Operationen soll der Wundschmerz unter Kontrolle bleiben und erträglich sein. Um dies zu gewährleisten, gibt es im Universitätsklinikum den Akutschmerzdienst der Klinik für Anästhesiologie.


Kommen Sie zu uns.
Werden Sie Teil der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Campus Lübeck

Kommen Sie zu uns ins Team.
Unsere aktuellen Stellenangebote.

#wirsind auf:

  • fb
  • insta
  • twitter
  • youtube
  • linkedin
  • xing