Fachzentrum für seltene neuromuskuläre Erkrankungen

Schwerpunkte:
Angeborene und erworbene Muskelerkrankungen, Erkrankungen der Motoneurone, Erkrankungen der neuromuskulären Übertragung und Erkrankungen des peripheren Nerven.

Wir bieten eine umfassende Betreuung für Patient*innen mit neuromuskulären Erkrankungen, Muskelerkrankungen und Motoneuronerkrankungen im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenalter. Zur Diagnostik stehen ambulant, tagesklinisch und stationär die gesamte Palette neurologischer, neurophysiologischer, neuropathologischer sowie humangenetischer Untersuchungstechniken zur Verfügung. In der Klinik für Neurologie steht die eigene Intensivstation für Krisenintervention und Anlage von Ernährungshilfen, und das in Kooperation mit der Klinik für Pulmonologie die Anpassung und Überprüfung einer Heimbeatmung zur Verfügung.

Wir beraten Patienten und Angehörige, und niedergelassene Ärzte umfassend in Fragen zur Diagnostik und Therapie, zur Hilfs- und Heilmittelversorgung, Ernährung und Ernährungshilfen, zu physiotherapeutischer, ergotherapeutischer und logopädischer Betreuung, zu Heimbeatmung, und bei Bedarf in Fragen palliativmedizinischer Versorgung und Behandlung in fortgeschrittenen Stadien schwerer Erkrankungen.

Weiterhin bieten wir eine Reihe von klinischen Studien an, bei denen neue Medikamente zur Behandlung neuromuskulärer Erkrankungen erprobt werden, sowie wissenschaftliche Studien, die zur Aufklärung und Überwachung neuromsukulärer Erkrankungen beitragen.

Wir freuen uns, unseren Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen in der Vielzahl der auftretenden Probleme als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Dabei arbeiten wir in ganz Schleswig-Holstein mit Einrichtungen neuromuskulärer Kompetenz eng zusammen, um eine wohnortnahe Versorgung zu gewährleisten.

Diagnosegruppen

  • Muskelerkrankungen (z.B. Hereditäre Myopathien, Mitochondriopathien, Myositiden)

  • Störungen der Neuromuskulären Übertragung (z.B. Myasthenia gravis, Lambert-Eaton-Syndrom)

  • Motoneuronerkrankungen (z.B Spinale Muskelatrophie, Hereditäre Spastische Spinalparalyse, Amyotrophe Lateralsklerose)

  • Hereditäre Neuropathien (z.B. Charcot-Marie-Tooth Erkrankungen, HSAN, HMN

  • Erworbene Neuropathien (z.B. CIDP, CIAP, MMN, Mononeuritis Multiplex)

Beteiligte Kliniken/Institute

Kontakt

Patientenversorgung
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Lübeck
Klinik für Neurologie, Neurologische Tagesklinik
Ratzeburger Allee 160, Haus D1
23538 Lübeck
email: tagesklinik.neurologie.luebeck@uksh.de
tel +49 451 500 43405
fax +49 451 500 43424

Wissenschaftliche und klinische Studien
Präzisionsneurologie der Universität zu Lübeck
Neurologische Poliklinik
Ratzeburger Allee 160, Haus D1
23538 Lübeck
email: pnl@neuro.uni-luebeck.de
tel +49 451 500 43468
fax +49 451 500 43424

Leiter des B-Zentrums

Prof. Dr. Julian Großkreutz

Klinik für Neurologie
Oberarzt, Leiter des neuromuskulären Zentrums, W2-Professur für Präzisionsmedizin
Tel.: 0451 500-43401

Stellvertretung des B-Zentrums

PD Dr. Peter Trillenberg

Oberarzt, Leiter des Elektrophysiologie-Labors, Neuro-Onkologie
Tel.: 0451 500-43401

Kooperationen

  • Neuromuskuläres Zentrum Kiel

  • Deutschland: MND-NET, DGM (Patientenvereinigung)

  • Europäisch: ENCALS, ERN-NMD

  • International: NiSALS

  • Niedergelassene Kolleg*innen in MVZs und Praxen