Haematologie_Labor_Kiel_1

Wir über uns

Das Hämatologie Labor Kiel ist Teil der Klinik für Innere Medizin II –Hämatologie und Onkologie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) und wird von Frau Prof. Dr. Monika Brüggemann geleitet.

Die Sektion für hämatologische Spezialdiagnostik der Klinik für Innere Medizin II beschäftigt sich seit mehr als zwanzig Jahren mit der spezialisierten Diagnostik und Verlaufsbeurteilung von hämatologischen Neoplasien. Neben konventionellen Methoden wie der Zytomorphologie und der Immunzytologie stehen uns hierzu innovative Technologien der molekularen und durchflußzytometrischen Diagnostik zur Verfügung. In vielen nationalen und internationalen Kooperationen arbeiten wir ständig an der Verbesserung und Validierung dieser Methoden,  um Einsendern und Patienten eine optimale Dienstleistung anzubieten. Zusätzlich sind wir aktiv als Referenzlabor verschiedenster Studiengruppen beteiligt an einer optimierten Integration spezialisierter Diagnostik in innovative Therapieprotokolle.  Uns hilft hierbei die enge Verzahnung von Mitarbeitern, die ihren Schwerpunkt in der spezialisierten Labordiagnostik haben, forschenden Wissenschaftlern und klinisch tätigen Ärzten.

Neben der Diagnosesicherung, der differentialdiagnostischen Einschätzung und der Prognoseeinschätzung ist bereits seit vielen Jahren ein diagnostischer Schwerpunkt des Labors die sensitive Erfassung der minimalen Resterkrankung („minimal residual disease“, MRD) bei hämatologischen Neoplasien, die gerade vor dem Hintergrund immer komplexer werdender Diagnostik und Therapien ein Integral zur Erfassung der Therapieeffektivität und ein Tool zur Therapiesteuerung für den individuellen Patienten darstellt.

Unser erklärtes Ziel ist es, Ärzten wie Patienten eine optimale Dienstleistung anzubieten. Angesichts der rasanten Entwicklungen auf dem Gebiet der hämatologischen Spezialdiagnostik ist dies eine große Herausforderung. Wir stellen uns dieser Aufgabe mit der exzellenten fachlichen Kompetenz unseres Teams, unserer langjährigen Erfahrung in der hämatologischen Diagnostik sowie Investitionen in modernste Technologien.

Unsere Leistungen richten sich nach den Empfehlungen der DGHO (Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie) für die Diagnostik und Therapie hämatologischer und onkologischer Erkrankungen aus, die Sie hier einsehen können:

Leitlinien der DGHO (Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie)

So finden Sie uns

Akkreditierung

Seit dem 5. September 2011 ist das Labor durch die DAKKS akkreditiert.

Fortbildung

Folgende Fortbildungen mit hämato-onkologischen Schwerpunkt werden vom Universitäres Cancer Center Schleswig-Holstein (UCCSH) angeboten: Fortbildungen des UCCSH

Das Labor wird gefördert unter anderem mit öffentlichen Mitteln folgender Einrichtungen: