Ukrainehilfe der Klinik für Chirurgie, Campus Lübeck

Ukrainische Patientinnen und Patienten am UKSH

Mit einer Überlebenswahrscheinlichkeit von nur 50% kam Tetiana Rusetska, die aus der Ukraine vor dem Krieg geflüchtet ist, mit einem Pankreaskopftumor ans UKSH, Campus Lübeck. Gemeinsam mit Oleg Kovalenko sind sie zwei von über 140 ukrainischen Patientinnen und Patienten, die am UKSH versorgt werden.

"Mithilfe der OP wurde mir ein neues Leben geschenkt. Ich bin so dankbar, schon bald zu meinem Sohn nach Berlin reisen und ihn wieder in die Arme schließen zu können", berichtet Tetiana.