Karriere

Herzlich Willkommen auf unserer Karriere Seite. Wir freuen uns, dass Sie sich für die Klinik Orthopädie und Unfallchirurgie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Lübeck interessieren.

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im UKSH Campus Lübeck hat die volle Weiterbildungsberechtigung über 60 Monate. Wir sind ein Klinikum der Maximalversorgung bezüglich Verletzungen und degenerativer Erkrankungen und im Bereich des gesamten Bewegungsapparates mit Ausnahme der Hand. Die Klinik ist zertifiziert als Endoprothetik Zentrum durch endoCert mit drei Hauptoperateuren,  als überregionales Traumazentrum der Deutschen Gesellschaft Unfallchirurgie mit zwei modernen Schockräumen, zugelassen zum Schwerstverletztungsartenverfahren der Berufsgenossenschaften sowie ein Zentrum für Alterstraumatologie in Kooperation dem DRK Krankenhaus Lübeck Marli. Wir bieten neben der Notfallversorgung vom Bagatelltrauma bis zum polytraumatisierten Patienten eine hohe Anzahl an Spezialsprechstunden an, die den gesamten Bereich des Bewegungsapparates inklusive der Kinderorthopädie abdeckt.

Common Trunk

Sie begeistern sich für das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie und befinden sich am Beginn Ihrer Ausbildung zur Fachärztin/zum Facharzt.

Während der ersten zwei Jahre erlernen Sie die Grundlagen der unfallchirurgisch- orthopädischen Notfälle in unserer Interdisziplinären Notaufnahme. Neben zwei modernen Schockräumen existiert ein aseptischer und septischer OP Raum, ein Gipsraum mit Durchleuchtungsmöglichkeit und weitere Untersuchungsräume. Sie haben jederzeit einen Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie an ihrer Seite. Des weiteren sind Sie im Team einer unserer drei orthopädisch unfallchirurgischen Bettenstationen, führen regelmäßig Visiten durch und beurteilen orthopädisch-unfallchirurgischen Krankheitsbilder im Rahmen konservativer und operativer Therapien. Sie nehmen regelmäßig am operativen Tagesgeschäft teil und erlernen unter oberärztlicher Anleitung die Grundlagen der allgemeinen und orthopädisch-unfallchirurgischen operativen Techniken (Metallentfernungen, Anlage Fixateur extern, Weichteileingriffe). Sie werden angehalten, ein Logbuch gemäß Ärztekammer Schleswig-Holstein zu führen und erhalten jährliche Weiterbildungsgespräche durch den Direktor der Klinik oder seinem Vertreter.

Im Rahmen des Common Trunk haben Sie eine sechsmonatige Weiterbildung auf der anästhesiologisch geführten chirurgischen Intensivstation. Sie erlernen dort die Grundlagen der intensivmedizinischen Therapie wie Beatmungstechniken, Weaning Methoden sowie das legen zentrale Zugänge.

Während ihrer Zeit im Common Trunk werden sie einen ATLS Kurs besuchen. Der Kurs wird durch die Klinik bezahlt.

Weiterbildung zur Fachärztin/ zum Facharzt

Nach dem Sie den Common Trunk durchlaufen haben, liegt der Schwerpunkt auf der operativen Ausbildung im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie. Sie erlernen unter oberärztlicher Anleitung die gängigen Versorgungen in der Unfallchirurgie (Oberarm Kopf Fraktur, Ellbogenfraktur, Handgelenksfraktur, Versorgung Hüftgelenks-naher Frakturen, Sprunggelenksfraktur). Je nach Interessensschwerpunkt werden sie im Laufe der Weiterbildung an Indikationsstellungen und Operationen degenerative Erkrankungsbilder heran geführt.

Sie werden angehalten, ein Logbuch gemäß Ärztekammer Schleswig-Holstein zu führen und erhalten jährliche Weiterbildungsgespräche durch den Direktor der Klinik oder seinem Vertreter.

Fachärztin/Facharzt mit Weiterbildungsziel spezielle Orthopädie bzw. spezielle Unfallchirurgie

Sie sind bereits Fachärztin Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und interessieren sich für eine Zusatzausbildung. Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am UKSH Campus Lübeck hat die volle Weiterbildungsberechtigung für die Zusatzbezeichnung spezielle orthopädische Chirurgie und spezielle Unfallchirurgie. Als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sind sie in der interdisziplinären Notaufnahme erster Ansprechpartner für alle Patienten des Fachgebietes. Im Rahmen der Versorgung von Schockraum Patienten fungieren sie als Trauma Leader des Schockraumteams. Die Teilnahme an einem ATLS Kurs und die Kenntnis der interdisziplinären Leitlinien des UKSH Campus Lübeck für die Versorgung schwer verletzter sind hierfür Voraussetzungen. Sie führen unfallchirurgische Basiseingriffe ohne Aufsicht durch und erlernen unter oberärztlicher Anleitung Eingriffe Hörer und höchster Schwierigkeitsgrade wie beispielsweise Versorgung von Becken-, Azetabulum- und Wirbelsäuleneingriffe sowie Wechseloperationen in der Endo Prothetik. Haben Sie sich bereits im Rahmen der Facharzt Ausbildung auf ein Gebiet spezialisiert, können Sie in den Spezialsprechstunden Indikationen teilweise selbstständig stellen und die entsprechenden Operationen durchführen.