Ambulanz für chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED Ambulanz)

Bitte beachten Sie unsere Regelungen zum Betreten des UKSH.

Terminvereinbarung

Sprechzeiten

Telefon

Telefon

Telefon: 0431 500-22213
Fax: 0431 500-22334
Bürozeiten:
Mo. - Fr.: 07:30 - 15:30 Uhr
Informationen zu unseren Spezialsprechstunden erhalten Sie unter dem Reiter "Weiteres".
Mo.
8.30–15.30 Uhr
Di.
8.30–15.30 Uhr
Mi.
8.30–15.30 Uhr
Do.
8.30–15.30 Uhr
Fr.
8.30–15.30 Uhr

Überweisung

Gültiger Überweisungsschein notwendig

Standort

Anfahrt
Arnold-Heller-Straße 3
Haus K1
24105 Kiel

Weiteres

Im Rahmen des Schwerpunktes Entzündungsmedizin ist unsere Hochschulambulanz für chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED) ein weltweit anerkanntes Zentrum zur Diagnostik und Therapie der CED. Die Diagnostik und Behandlung der CED kann nach Zuweisung durch einen niedergelassenen Kollegen (Gastroenterologen, Internisten oder auch hausärztlich tätigen Kollegen) ambulant erfolgen. Dabei ist es unser Ziel, im Team mit den zuweisenden Kollegen die Patienten zu betreuen. Für schwer erkrankte Patienten ist auch die Versorgung, Diagnostik und Therapie auf einer spezialisierten Station bei uns im Hause möglich. In unserer gastroenterologischen Ambulanz und Klinik wird das gesamte Spektrum der diagnostischen und therapeutisch/interventionellen Methoden angeboten. In unserem Zentrum besteht seit Jahrzehnten eine besondere Expertise auf dem Gebiet der CED. Dies trifft sowohl für weltweit modernste Behandlungsmöglichkeiten als auch für eine international anerkannte, hervorgehobene wissenschaftliche Expertise zu. Unser Ambulanzpersonal ist als CED-Fachassistenz zertifiziert. Regelmäßig veranstalten wir Arzt-Patienten-Seminar und führen Weiterbildungen für Ärzte und Pflegepersonal durch.

Im Rahmen des Exzellenzclusters "Entzündung an Grenzflächen" wurde das CCIM „Exzellenzzentrum für Entzündungsmedizin“, unser interdisziplinäres Ambulanzhaus, als „Ort der Ideen“ vom Bundespräsidenten ausgezeichnet. Mit diesem Zentrum steht uns die einmalige Möglichkeit einer interdisziplinären Behandlung und Diagnostik der CED Patienten in einer Ambulanz zur Verfügung. Ein besonderes Merkmal unserer Ambulanz ist die exzellente Zusammenarbeit mit unseren chirurgischen Kollegen, mit denen regelmäßig gemeinsame Ambulanztage stattfinden. Ein Herausstellungsmerkmal besonderer Art ist unsere Grundlagenforschung auf dem Gebiet der CED. Diese ermöglicht es Patienten über die konservativen etablierten Therapien hinaus an klinischen Studien teilzunehmen. Auch das Verständnis der Pathogenese der CED kann durch Teilnahme der Patienten an grundlagenwissenschaftlichen Studien weiter aufgeklärt werden.

Allgemeine Sprechzeiten

Montag-Freitag 8:30 bis 15:30 Uhr
Terminvereinbarung: 0431 500-22213 oder per E-Mail: entzuendungszentrum@uksh.de

Für unsere Ambulanz ist eine Überweisung erforderlich!

Spezialsprechstunden/weitere Angebote für Patienten/-innen

Spätsprechstunde (nur Infusionspatienten)

Donnerstags 16:00 bis 19:00 Uhr

Endoskopie

Termine für Magen- und Darmspiegelungen, Endosonographie (innerer Ultraschall) und ERC (Gallengangsspiegelung) speziell für CED-Patienten

Mo, Do und Fr 8:30 bis 15:00 Uhr

Was Sie vor einer Endoskopie beachten müssen und weitere nützliche Hinweise rund um das Thema „Spiegelungen“ finden Sie in unserem Flyer „Darmspiegelung“.

Sonographie

Termine für Abdomen- und Darmsonographie speziell für CED-Patienten

Mittwochs  10:00 bis 13:00 Uhr

Chirurgensprechstunde

Patienteninformation und OP-Planung

Mittwochs 1-2x/Monat 16:00 bis ca. 19:00 Uhr

Eine Anmeldung zu unserer Chirurgensprechstunde kann nur nach vorheriger Vorstellung des Patienten zu einem regulären Ambulanztermin erfolgen. Die Anmeldung zur Sprechstunde erfolgt dann durch unser CED- Team. Eine direkte Anmeldung zur Chirurgensprechstunde von extern ist leider nicht möglich!

Klinische Studien

Unsere CED-Ambulanz beteiligt sich an allen großen multizentrischen Studien zur Behandlung der CED. Das bietet unseren Patienten/-innen die Möglichkeit unter kontrollierten Bedingungen von innovativen, neuen Therapiekonzepten zu profitieren. Bei Interesse zur Teilnahme an einer Klinischen Studie wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Ambulanzarzt. Unsere Studienambulanz erreichen Sie telefonisch unter 0431-500-22461. Unsere Studienschwestern nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil und sind als zertifiziertes CED Fachassistenzpersonal  ausgebildet.

Für dringende Fragenoder im Notfall sind die Ärzte der CED-Ambulanz auch außerhalb der Sprechzeiten über die Pforte der 1. Med. Klinik (0431 500-22220) erreichbar. Nachts, am Wochenende und an Feiertagen können Sie sich an unsere internistische Notaufnahme (0431 500-22259) wenden. Hier ist täglich/ 24h ein gastroenterologischer Rufdienst verfügbar.

Wegbeschreibung

CED-Ambulanz Anfahrt 

Die Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen melden sich im Exzellenzzentrums Entzündungsmedizin, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 5, an (detaillierter Anfahrtsplan unter dem Reiter "Kontakt").

Patientenvorstellung

Sie können uns in der Festlegung der ggf. noch erforderlichen Diagnostik und Therapie sehr helfen, wenn Sie ihrem Patienten/-in folgende Unterlagen mitgeben:

  • aktuelle Laborbefunde
    (kleines BB, Creatinin, CRP, BSG, GOT, GPT; fäkales Calprotektin,  ggf. Stuhl/ Erregerdiagnostk)
  • Vorbefunde zu Diagnostik und Therapie der chronisch entzündlichen Darmerkrankung
    - Pathologie-Befunde des Gastrointestinaltrakts
    - Endoskopie-Befunde (Gastroskopie, Koloskopie)
    - Befunde zur Bildgebung des Abdomes / Beckens (z.B. Sonographie, CT, MRT)
    - Vorarztbriefe aus anderen Abteilungen

 Leistungsprofil

  • Sonographie: Ultraschalldiagnostik des Abdomens und insbesondere des Darms (Standarddiagnostik)
    inklusive Kontrastmittelsonografie, Duplex- und Doppler-Sonografie
  • rektale Endosonographie (Fistel- und Abszessdiagnostik bei perianalem Morbus Crohn)
  • Endoskopie: Ösophago-/Gastro/-Duodenoskopie und Koloskopie
    (konventionelle Diagnostik des oberen und unteren Verdauungstrakts)
  • Chromo-(Färbe) Endoskopie des Dickdarms
    (spezielle Vorsorgekoloskopie bei langjähriger Colitis)
  • Kapsel-Endoskopie *
  • Enteroskopie*
    (*Dünndarmdiagnostik beim Morbus Crohn in ausgewählten Fällen)
  • ERCP (bei Patienten mit V.a. oder gesicherter primär sklerosierender Cholangitis (PSC)
  • Gastroenterologische Funktionstests wie:
    - H2 Atemteste (Diagnostik von z.B. Lactoseintoleranz oder bakterieller Fehlbesiedlung, Diagnostik einer Lactose- oder Fruktosetoleranz)

Außerdem bieten wir die komprimierte Diagnostik (mehrere Untersuchungen an einem Tag) über unsere Tagesklinik an. 

Eine tagesklinische Behandlung bietet sich z.B. für Patienten/ innen mit weiten Anreisewegen an, die zur Abklärung neu aufgetretener Beschwerden eine umfangreiche Diagnostik benötigen und keine stationäre Aufnahme wünschen/ keine stationäre Behandlung notwendig ist.

Im Rahmen der tagesklinischen Behandlung bieten wir an:

  • Radiologische Untersuchungen (Röntgen, CT, MRT)

  • Endoskopie (Coloskopie, Gastroskopie, Endosonographie)

  • Sonographie (Abdomen/ Darmsonographie)

  • Infusionstrerapie: (Biologikatherapie, Bluttransfusionen)

  • Funktionstests (Atemteste)

  • Ernährungsberatung und psychologische Beratung (Erstgespräch)

Anmeldung zur tagesklinischen Behandlung und Terminplanung bitte unter 0431 500-22265

Für die tagesklinische Behandlung ist eine Einweisung erforderlich!

Medikamenteninformation

Die medikamentöse Therapie chronisch entzündlicher Darmerkrankungen wird zunehmend komplexer. Dies gilt auch für damit verbundene Überwachungskonzepte. Um Ihnen als Patient/-in oder ärztlichen Kollegen/-in Hilfestellung in der medikamentösen Therapie zu geben, haben wir nützliche Informationen über neue Therapiemöglichkeiten (sog. „Biologikatherapien“) bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen zusammengestellt (siehe Flyer „Neueinstellung auf eine Biologikatherapie“).

Hilfreiche und interessante Internetadressen

  • www.dgvs.de
    Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen - u.a. Leitlinien zu chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

  • www.dccv.de
    Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung DCCV e.V. (Selbsthilfeorganisation)

  • www.ilco.de
    Die Deutsche Vereinigung der Stomaträger (Selbsthilfeorganisation)

  • www.kompetenznetz-ced.de
    Netzwerk von niedergelassenen Gastroenterologen und Kliniken auf dem Gebiet „CED"

  • www.ecco-ibd.eu
    European Crohn's and Colitis Organisation

Angebote für niedergelassene Kollegen/-innen

Interdisziplinäre Entzündungskonferenz:

  • Dienstags 12:30 bis ca. 13:30 Uhr

  • Fallbesprechung und Therapieplanung bei komplexen Krankheitsbildern.

  • Die Besprechung externer Fälle telefonisch oder per Videokonferenz ist willkommen!

  • Anmeldung von niedergelassenen Kollegen zur Konferenz unter 0431 500-22303 (Sekretariat Frau Zahnen).

  • Wir stehen jederzeit für Rückfragen von Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung.

  • Teamarbeit ist unser wichtigstes Ziel! Dazu sollen auch regelmäßig abgehaltene Qualitätszirkel mit niedergelassenen Kollegen und Kollegen aus anderen Kliniken ebenso wie Patientenschulungen beitragen.

Unser Team

CED-Privatambulanz

Prof. Dr. med. Stefan Schreiber

Klinik für Innere Medizin I
Direktor
Tel.: 0431 500-22200Fax: 22204

Leitung CED-Ambulanz

Prof. Dr. med. Susanna Nikolaus

Klinik für Innere Medizin I
Oberärztin, Stellv. Leiterin des CCIM, Fachärztin für Innere Medizin, Gastroenterologie

Ärzte CED-Ambulanz

Unerreichbarer dynamischer Inhalt: index.php?site=adressen&id=39784&lang=de

PD Dr. med. Konrad Aden

Klinik für Innere Medizin I
Funktionsoberarzt, Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie
Tel.: 0431 500-22220

Dr. med. Arne Lassen

Klinik für Innere Medizin I
Leitender Oberarzt, Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologe
Tel.: 0431 500-22220

Dr. med. Berenice Schulte

Klinik für Innere Medizin I
Fachärztin für Innere Medizin, Notfallmedizin, Basisversorgung Ernährungsmedizin
Tel.: 0431 500-22220

Dr. med. Anna Sophie Lessing

Klinik für Innere Medizin I
Assistenzärztin
Tel.: 0431 500-22220

Dr. med. Stephan Schoch

Klinik für Innere Medizin I
Assistenzarzt
Tel.: 0431 500-22220

Studienassistenz

  • Bärbel Renner

  • Wiebke West-Petroschka

  • Hanna Schneider

Downloads