Campus Kiel - Luftbild

Krankenschwester des UKSH mit Pflegepreis ausgezeichnet

Dienstag, 07. April 2020

Katrin Schütz, UKSH-Fachkrankenschwester und Lehrassistentin des Instituts für Sozialmedizin und Epidemiologie des UKSH und der Universität zu Lübeck, wurde mit dem diesjährigen Hanse-Pflegepreis geehrt. Den mit 2.000 Euro dotierten Preis für die beste pflegewissenschaftliche Arbeit erhielt sie im Rahmen eines Vortragswettbewerbs während des 30. Symposiums für Intensivmedizin und Intensivpflege in Bremen. Ihr Vortrag basierte auf einer noch unveröffentlichten Arbeit mit dem Titel „Physische freiheitsentziehende Maßnahmen in der Intensivpflege – Kenntnisse, Praktiken, Einstellungen und Alternativen“.

Katrin Schütz hat Pflegewissenschaften studiert und ihre Bachelorarbeit zu der Thematik verfasst. Sie arbeitet als Fachkrankenschwester auf einer Intensivstation der Klinik für Chirurgie. Daneben unterrichtet sie Studentinnen und Studenten des Bachelorstudiengangs Pflege am Campus Lübeck. Der Hanse-Preis wird jährlich von der Serumwerk Bernburg AG gestiftet, einem Unternehmen für Arzneimittel und Medizinprodukte.

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie, Katrin Schütz, katrin.schuetz@uksh.de

pi_20200407_Katrin_Schuetz

Fachkrankenschwester Katrin Schütz ist mit dem Hanse-Pflegepreis ausgezeichnet worden

Bild in Originalgröße
Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708