Patienten und Angehrige_Adobe Stock Gorodenkoff_Banner_1240x40034

Das UCCSH

Das Universitäre Cancer Center Schleswig-Holstein (UCCSH) ist der Zusammenschluss aller onkologisch tätigen Einrichtungen des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, mit den Standorten in Kiel und Lübeck, getragen durch die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Stiftungsuniversität zu Lübeck.

Als führendes überregionales Krebszentrum in Schleswig-Holstein und darüber hinaus, bietet es für Patienten mit Tumorerkrankungen eine interdisziplinäre Versorgung auf höchstem Niveau unter Einbeziehung neuester Forschungsergebnisse und der Möglichkeit zur Teilnahme an klinischen Studien aller Entwicklungsphasen.

In enger Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern gewährleisten wir eine leitliniengerechte Behandlung und gestalten gemeinsam Projekte im Bereich Prävention und Forschung.

Durch die Zusammenarbeit vieler Experten bieten wir onkologischen Patienten eine Krebsbehandlung auf internationalem Spitzenniveau. Das UCCSH koordiniert fach-, institutions- und professionsübergreifend die Prävention, Diagnostik, Therapieplanung und Nachsorge von Krebserkrankungen sowie die Forschung, Aus-, Fort- und Weiterbildung.

Elementare Bestandteile eines solchen onkologischen universitären Spitzenzentrums als zentrale Anlaufstelle für Krebspatientinnen und –patienten ist eine multidisziplinäre Patientenversorgung auf höchstem Niveau mit personalisierter Präzisionsmedizin, umfassenden Unterstützungsangeboten, innovativer Krebsforschung und fächer-übergreifenden Schulungsprogrammen.

Ein besonderes Anliegen des UCCSH ist es die Verbindung aus klinischer Forschung und Grundlagenforschung zu optimieren und so neue Ansätze in der Krebstherapie für Patientinnen und Patienten rasch verfügbar zu machen. Das UCCSH stellt hierfür integrierte, interdisziplinäre Systemmedizin und Datenmanagement nach internationalen Standards bereit.

Das UCCSH stärkt die bereits bestehende klinikumsweite interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Kliniken und Instituten sowohl im Bereich der Krankenversorgung als auch im Bereich der onkologischen Forschung. Die campusübergreifende Struktur des UCCSH sichert nicht nur die effektive klinische und wissenschaftliche Leistungsfähigkeit, sondern ermöglicht auch die optimale Patientenversorgung in einem großen Einzugsgebiet und stellt sicher, dass Patientinnen und Patienten frühzeitig am medizinischen Fortschritt teilhaben können.

Eine zentrale Rolle spielt im UCCSH die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärztinnen, Ärzten und Kliniken in der Region. Der Aufbau einer Netzwerkpartnerschaft mit niedergelassenen Ärztinnen, Ärzten und Kliniken bzw. Fachabteilungen erfolgt durch das UCCSH. Weitere Netzwerke bestehen in den jeweiligen spezialisierten Organkrebszentren. Beide Standorte des UCCSH pflegen zusätzlich Partnerschaften mit internationalen Instituten – insbesondere im Bereich Wissenschaft und klinische Studien. Das UCCSH ist Anlaufstelle für ärztliche Kolleginnen und Kollegen, Selbsthilfegruppen und für Kooperationspartner der Region.