UKSH - Logo in Magistrale

Statement des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein gegen Rechtsextremismus

Unsere Vielfalt macht uns stark!

Am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) arbeiten Menschen aus 120 Ländern der Erde, unsere Patientinnen und Patienten kommen aus aller Welt. Es ist unsere tiefste Überzeugung und gelebte Realität, dass wir allen Menschen mit Respekt, Toleranz und Offenheit begegnen. Denn wir wissen: Unsere Vielfalt macht uns stark! Deshalb positionieren wir uns klar und deutlich gegen verabscheuungswürdige Bestrebungen rechtsradikaler Gruppen, Menschen aus unserer Mitte auszugrenzen oder gar vertreiben zu wollen.

Es ist aber auch an der Zeit, sich an all jene zu wenden, die das gefährliche Spiel von Rassisten und Faschisten mitspielen und das Gift des Hasses und der Spaltung in die Mitte unserer Gesellschaft tragen. Sie sind es, die den Boden bereiten für Intoleranz, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit. Wir rufen allen Demokratinnen und Demokraten zu: Setzen Sie sich ein für ein gesellschaftliches Klima des Miteinanders, der Toleranz und der Weltoffenheit!

An unserem UKSH sichern 16.000 Kolleginnen und Kollegen aus verschiedensten Berufsgruppen die medizinische Versorgung für 500.000 Menschen pro Jahr. In der Krankenversorgung erleben wir Tag für Tag, wie unverzichtbar und bereichernd die Mitarbeit unserer internationalen Kolleginnen und Kollegen ist. Die Spitzenforschung unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wäre nicht denkbar ohne weltweiten Austausch und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Gemeinsam werden wir alles dafür tun, auch zukünftig in einem vielfältigen und weltoffenen Umfeld zu lehren, zu forschen und zu heilen und reichen allen die Hand, die dabei an unserer Seite stehen.

Im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKSH

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jens Scholz
Vorstandsvorsitzender/CEO
UNIVERSITÄTSKLINIKUM
Schleswig-Holstein