Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Standort Kiel > Studium + Lehre

Lehrangebot Rechtsmedizin

Allgemeine Informationen

Vorlesungsverzeichnis (UniVis, kompakt)

Vorlesungsverzeichnis (UniVis, alphabetisch)

Lehrveranstaltungen für Studierende der Psychologie (Wahlpflichtfach Rechtsmedizin)

Praktikum/Thesis Forensische Genetik

Praktikum / Bachelorthesis / Masterthesis im Funktionsbereich Forensische Genetik

Grundsätzlich können im Funktionsbereich Forensische Genetik naturwissenschaftliche (Berufs-)Praktika durchgeführt sowie Bachelor- und Masterarbeiten angefertigt werden. Dies gilt für Studierende der Biologie, Biochemie, Nat.wiss. Forensik und sonstigen Studiengängen, die den Lebenswissenschaften zuzuordnen sind.

Voraussetzungen

Da wir eine kleine, sehr eng zusammenarbeitende Gruppe sind und neben der forensischen Routine auch relativ anspruchsvolle / schwierige Forschungsprojekte bearbeiten, gibt es folgende Voraussetzungen, die erfüllt sein müssten, damit Bewerber für die Forensische Genetik berücksichtigt werden können:

1. Praktikum: Mindestdauer 8 Wochen; Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium in einer Biowissenschaft oder eine abgeschlossene Berufsausbildung als MTA, BTA, Laborant oder vgl.

2. Sie sollten sich wirklich sicher sein, daß Sie ein genetisches Projekt bearbeiten wollen, d.h. Sie sollten bitte nicht zu uns kommen, um "mal auszuprobieren", wie Forensische Genetik so ist, sondern mit den Grundzügen des Faches bereits vertraut sein und sich intensiv auf die Aufgabe vorbereitet haben (Lektüre entspr. Lehrbücher und der Forschungsarbeiten unserer Gruppe). Gute Englischkenntnisse erwarten wir.

3. Sie sollten so viel Laborerfahrung mitbringen, wie möglich. Uns ist bewußt, daß Sie in Ihrem Studiengang u.U. nur begrenzt Gelegenheit hatten, praktisch im Labor zu arbeiten, aber ggf. gibt es die Möglichkeit, selbstständig im Labor zu üben. Davon sollten Sie Gebrauch machen. Besonders wichtig ist uns die sichere Beherrschung des Pipettierens und gute Selbstorganisation im Labor.

4. Motivation, Konzentration und Durchhaltevermögen: Bei genetischen Experimenten verbringt man viel Zeit im Labor, sowie bei Lese-, Schreib- und Rechenarbeiten. Die hier benutzten Geräte sind empfindlich, das Verbrauchsmaterial ist teuer und einzelne Arbeitsphasen können bisweilen eintönig sein. Es ist daher sehr wichtig, auch einmal mehrere Stunden konzentriert arbeiten zu können und das auch mehrere Tage hintereinander.

Vorstellungsgespräch

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen und im von Ihnen gewünschten Zeitraum noch nicht alle Plätze vergeben sind, laden wir Sie zu einem Vorstellungsgespräch ein, bei dem Sie unsere Gruppe kennenlernen und umgekehrt, unsere Labors ansehen und Fragen stellen können. Nach interner Besprechung merken wir Sie ggf. als Kandidaten/in für den Platz vor.

Interner Bereich

Der Interne Bereich ist ausschliesslich Studierenden sowie Lehrpersonal vorbehalten und durch Passwort geschützt. Login und Passwort werden in den entsprechendend Lehrverstantaltungen mitgeteilt oder sind im Sekretartiat des Instituts nach Vorlage des Studienausweises erhältlich. Die Weitergabe der Zugangsdaten ist nicht gestattet.

Weiter zum Login