Erstdiagnose Krebs_Adobe Stock © pressmaster_Banner_1240x400.3

Erstdiagnose Krebs

Nach einer Krebsdiagnose müssen Patientinnen, Patienten und ihre Familien in kurzer Zeit viele Entscheidungen treffen. Was soll ich jetzt tun? Welche Untersuchungen sind notwendig, um die Diagnose zu stellen? Welche Behandlungen gibt es? Was ist die beste Behandlung? Wo lasse ich mich am besten behandeln?

Der Krebsinformationsdienst und die Krebsberatung Schleswig-Holstein sind gerne für Sie da.

Daneben stehen Ihnen unsere Portalambulanzen und spezialisierten Krebszentren des UCCSH als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zur Verfügung.

Kleine Checkliste: Diagnose Krebs - was nun?

  • Nehmen Sie sich Zeit, um sich zu orientieren und zu sortieren! In den seltensten Fällen ist eine Behandlung noch am selben Tag notwendig!

  • Informieren Sie sich über Ihre Erkrankung. Wenn Sie googeln – dann aber richtig! Ein umfassendes, informatives und seriöses Informationsangebot finden Sie beim Krebsinformationsdienst (KID) und bei der Deutschen Krebshilfe.

  • Bereiten Sie sich auf anstehende Arztgespräche vor, indem Sie Fragen notieren, bei Bedarf auch Angehörige oder Freundinnen oder Freunde dazu bitten. Äußern Sie alle Ihre Befürchtungen im Arztgespräch – wenn Situationen neu für uns sind neigen wir dazu implizites Wissen, welches wir durch TV und andere Medien erhalten, nicht zu hinterfragen und als richtig anzusehen – Überprüfen Sie Ihr Wissen im Arztgespräch.

  • Sprechen Sie mit Ihren Angehörigen, Freunden über Ihre Situation. Bleiben Sie nicht alleine damit!

  • Suchen Sie sich bei Bedarf professionelle Unterstützung durch Krebsberatungsstellen oder oder Psychoonkologinnen oder Psychoonkologen, kontaktieren Sie eine Selbsthilfegruppe

  • Holen Sie eventuell eine ärztliche Zweitmeinung

  • Wählen Sie eine Ärztin oder Arzt des Vertrauens, welche die weitere Behandlung koordiniert, vor allem wenn mehrere Ärztinnen und Ärzte beteiligt sind.

  • Erkundigen Sie sich nach Fachkliniken und spezialisierten Krebszentren, eventuell auch nach der Möglichkeit an klinischen Studien teilzunehmen.

  • Informieren Sie sich über sozialrechtliche Fragen und lassen sich beraten.

  • Sammeln Sie alle Ihre Untersuchungsergebnisse und legen Sie eine eigene Patientenmappe an.

  • Achten Sie auf Ihre Gefühle und eigenen Bedürfnisse! Tun Sie sich was Gutes!

Cancer Hotline UCCSH

Krebs-Hotline

Sie haben Verdacht auf oder die Diagnose Krebs?

Wir vermitteln Ihnen gerne Termine bei Expertinnen und Experten im UCCSH. Rufen Sie uns an:

Cancer Hotline Mo-Fr 9:00-12:00
Kiel: 0431 500-18555
Lübeck: 0451 500-18555

Neben der UCCSH Cancer Hotline finden Sie auch direkt in den Portalambulanzen und den spezialisierten Krebszentren des UCCSH Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.