Campus Kiel - Luftbild

Prof. Dr. Achim Rody übernimmt die Leitung der UKSH-Frauenklinik am Campus Lübeck

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Neuer Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des UKSH, Campus Lübeck, ist seit 1. Oktober 2012 Prof. Dr. Achim Rody. Der Arzt und Wissenschaftler war zuvor am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg als stellvertretender Direktor der Frauenklinik tätig. Weitere Stationen seiner medizinischen Laufbahn waren Mainz, Trier, Münster und Frankfurt.

„Wir freuen uns, dass wir mit Prof. Dr. Achim Rody einen ausgezeichneten Gynäkologen für die Leitung unserer Frauenklinik am Campus Lübeck gewinnen konnten“, sagt Prof. Dr. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender des UKSH, zur Begrüßung des neuen Klinikchefs. Gleichzeitig dankt Prof. Scholz der Privatdozentin Dr. Dorothea Fischer, die die Klinik in den vergangenen Monaten kommissarisch geleitet hatte. Dr. Fischer hatte sich nach dem unrühmlichen Fortgang von Prof. Dr. Sven Becker spontan bereit erklärt, die Frauenklinik übergangsweise zu führen.

Prof. Rodys Schwerpunkt liegt auf der gynäkologischen Onkologie und hier besonders auf dem Mammakarzinom. Spezialisiert ist er auf minimal-invasive Operationsverfahren bei gynäkologisch-onkologischen Eingriffen. Über große Erfahrung verfügt Prof. Rody auch bei Operationen zur Rekonstruktion der Brust.

Langfristig möchte der neue Klinikdirektor das „Next Generation Sequencing“ in der onkologischen und geburtshilflichen Forschung an der Frauenklinik etablieren. „Diese nächste Generation der DNA-Sequenzierung wird uns einen großen Schritt bei der Diagnostik genetisch bedingter Erkrankungen voranbringen“, ist sich Prof. Rody sicher. Gestärkt werden soll unter seiner Leitung auch die translationale Forschung an der Schnittstelle zwischen präklinischer Forschung und medizinischer Entwicklung.

Prof. Rody ist Initiator des Combating Brest Cancer Meetings, das jährlich an verschiedenen Orten stattfindet. Das Treffen ist eine im deutschsprachigen Raum einzigartige Konferenz für Kliniker und Forscher. Regelmäßig werden dabei Ergebnisse der kliniknahen Forschung dargestellt, die in naher Zukunft eine wichtige Rolle in der Patientenversorgung spielen werden.

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Tel.: 0451 500-2134

Prof. Dr. Achim Rody

Bild in Originalgröße
Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708