ukraine_banner

Unterstützung für die Menschen in und aus der Ukraine

Gutetun_Verein_Logo

„UKSH hilft Ukraine“. Die UKSH-Hilfsaktion bündelt den Bedarf und hilft gezielt.

Wir machen weiter! Helfen Sie uns, zu helfen!

Das UKSH ist bereits seit vielen Jahren Kooperationspartner des ukrainischen Gesundheitsministeriums, verfügt als zweitgrößtes Universitätsklinikum in Deutschland über eine professionelle medizinische Wirtschafts- und Versorgungs- sowie Fundraising-Expertise. Mit der Aktion „UKSH hilft Ukraine“ wird seit Beginn der humanitären Katastrophe gezielt den Menschen in und aus der Ukraine geholfen.

Wir machen weiter! Helfen Sie uns, zu helfen!

Wir helfen gemeinsam! Jeder Euro hilft!

Angesichts der humanitären Katastrophe in der Ukraine hat das UKSH unmittelbar nach der Invasion einen Spendenfonds von 50.000 Euro für Medikamente und medizinisches Material eingerichtet. Auch unser UKSH Freunde- und Förderverein (www.uksh.de/gutestun) hat zusätzlich 30.000 Euro als Sofort-Unterstützung – dank zweckfreier Spenden und den Mitgliedsbeiträgen der mehr als 600 Vereinsmitglieder - zur Verfügung gestellt.


Herzlichen Dank! Gemeinsam Gutes tun!

Wir sind sehr dankbar für die zahlreichen Spenden von Privatpersonen, Unternehmen, Verbänden, Stiftungen und weiteren Institutionen! Diese Gutes tun!-Bereitschaft ist überwältigend. Bisher (Stand: Dienstag, 21.06.2022 | 10:30 Uhr) ist ein Gesamtengagement von mehr als 3.716.337 € (davon 865.656 € monetäre Spenden dank 2.172 Einzelspenden und rund 2.850.680 € aus Sachspenden) für die UKSH-Hilfsaktion zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine erzielt worden.

Das ist ein starkes Zeichen der Solidarität und eine wichtige humanitäre sowie medizinische Hilfe! Wir sagen herzlichen Dank!

Für Ihr wertvolles Engagement können wir Ihnen eine Spendenbescheinigung ausstellen.  Wichtige Information für Ihre Spendenbescheinigung und Nennung Ihres Engagements.


„UKSH hilft Ukraine“ kommt zu 100% an!

Hilfe für die Menschen in der Ukraine

Umfassende medizinischen Hilfsgüter, wie Medikamente, Medizintechnik, Ausrüstung für Operationssäle, Notfallbeatmungsgeräte, Inkubatoren für Neugeborene Patientenbetten, Verbandsmaterial und vieles mehr sind bereits dank fünf großer UKSH-Hilfstransporte (Stand: 25.5.2022) - auch unter diesen schwierigen Bedingungen - direkt in der Ukraine angekommen. 

Die Menschen vor Ort, z.B. aus den vier großen Krankenhäusern in Kiew, Chmelnyzkyi, Czernowitz und Lwiw sind sehr dankbar. Der fünfte UKSH-Hilfstransport ist am 19.5.2022 in Richtung Ukraine gestartet. An Bord war auch die Spende des Schleswig-Holsteinischen Gesundheitsministeriums mit Narkose- und Beatmungsgeräten. Die Lieferung ging diesmal von Lemberg aus an 13 weitere Städte und Regionen in der gesamten Ukraine.

Hilfe für die Menschen aus der Ukraine

Das UKSH sagt „Herzlich willkommen in Schleswig-Holstein!“74 Pflegekräften aus der Ukraine wird am UKSH eine neue, sichere Zukunft ermöglicht. Wir unterstützen hier vielfältig, auch für deren Kinder und Angehörigen, wie z.B. mit Wohnungen, Deutschkursen zur Erreichung eines B2-Sprachniveaus, Kommunikationsmöglichkeiten (SIM-Karten, Tablets als Leihgabe…)  Einkaufsgutscheinen und auch bei Schul- und Kindergartenplätzen.

Zudem haben wir ein Patinnen- und Paten-Programm ins Leben gerufen, das bei der Orientierung am neuen Arbeitsplatz sowie im Alltag eine wichtige Hilfe ist. Zeitnah werden zwei Integrationsfachkräfte zusätzlich unterstützen.

Medizinisch bestens am UKSH versorgt! | Die Verantwortung des UKSH gilt auch den Patientinnen und Patienten, die in der Ukraine aufgrund des Krieges nicht mehr behandelt werden können. An beiden Campi hat das UKSH bislang 639 ukrainische Patientinnen und Patienten versorgt, 136 von ihnen stationär. 20 Patienten befinden sich aktuell in der Kinder- und Jugendmedizin, Kinderchirurgie, Kinderkardiologie, Kardiologie, Neurochirurgie, Geburtshilfe, Allg. Innere Medizin, Dermatologie, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Unfallchirurgie, Allgemeinchirurgie. Unsere medizinischen und pflegerischen Experten helfen bei Bedarf zusätzlich mit Übersetzungen. Zudem ist eine Ukraine Sprechstunde sowie eine Ukraine-Patienten-Hotline im Aufbau. (Stand 12. April 2022 | Änderung und Irrtum vorbehalten)


UKSH Gutes tun! „UKSH hilft Ukraine“

Spendenkonto zur Aktion

Empfänger: UKSH WsG e.V. IBAN: DE75 2105 0170 1400 1352 22 | BIC: NOLADE21KIE
Wichtig: Ihre Angabe im Verwendungs-Zweck bei Überweisung:
FW14042: UKSH hilft Ukraine

Spenden mit PayPal

  • UKSH_Ukraine_Hilfsaktion_PayPayl

Für Ihr wertvolles Engagement können wir Ihnen eine Spendenbescheinigung ausstellen.

Wichtige Information für Ihre Spendenbescheinigung und Nennung Ihres Engagements.


Mit den Spenden wird die koordinierte UKSH-Hilfsaktion zu 100%* unterstützt.

Dazu gehört:

  • Beschaffung von Medikamenten, medizinischem Material etc.

  • Transporte der Hilfsgüter

  • Kosten für medizinische Behandlungen von ukrainischstämmigen wie russlanddeutschen Patientinnen und Patienten

  • Unterstützung von medizinischen und pflegerischen UKSH-Teams, die Hilfe leisten

  • Niedrigschwellige Angebote der Ambulanzen und Notfalldienste

  • Hilfe/Unterstützung bei der Erleichterung von Arbeits- und Unterkunftsmöglichkeiten

  • Hilfe bei gesundheitlichen, behördlichen Angelegenheiten sowie sprachliche Unterstützung.


Wir sagen herzlichen Dank!

*100% Ihres wertvollen Engagements kommen an. Die Spendenverwaltungskosten werden vom UKSH getragen.

ukraine_banner_danke

Herzlichen Dank für diese starke Gutes tun!-Bereitschaft für die UKSH-Hilfsaktion zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine.
Das ist ein starkes Zeichen der Solidarität und eine wichtige humanitäre sowie medizinische Hilfe!

Erfahren Sie mehr auf unserer Dankesseite!


Erfahren Sie mehr in den folgenden „UKSH hilft Ukraine“ Filmen sowie TV-Berichterstattungen


Presseberichte


Aktuelle Meldungen + Presseinformationen


Kontakt

Stabsstelle Fundraising des UKSH


Gut zu wissen!

Ihre Zuwendungsbescheinigung

1. Ihre Adressdaten für das Ausstellen einer Zuwendungsbescheinigung

Für Ihr wertvolles Engagement können wir Ihnen einen Spendenbescheinigung ausstellen. Lassen Sie dem Team Fundraising des UKSH gern Ihre Adressdaten zukommen (per E-Mail an: gutestun@uksh.de), damit wir Ihnen eine Zuwendungsbescheinigung ausstellen können.

2. Erstellung/Versand der Zuwendungsbescheinigungen

Für die Spenden, die bis Mitte Mai eingegangen sind, werden bis Ende Juni 2022 die Dankesschreiben sowie Zuwendungsbescheinigungen erstellt und versandt.

3. Vereinfachter Spendennachweis

Gut zu wissen! Bis zu einem Spendenbetrag von 300 € ist keine formale Zuwendungsbescheinigung – zwingend - erforderlich. Als vereinfachter Spendennachweis dient bis 300 € der Überweisungsbeleg. Wir werden vom UKSH Freunde- und Förderverein allen SpenderInnen, die uns Ihre vollständige Adresse übermittelt haben, eine Spendenbescheinigung zusenden.

4. Nennung Ihres wertvollen Engagements

Ihr wertvolles und wichtiges Engagement kommunizieren wir gerne auf unseren Medien.
Bitte mailen Sie uns Ihr Einverständnis, dass wir Ihr Spendenengagement nennen dürfen an ukrainehilfe@uksh.de sowie an gutestun@uksh.de.

Teilen Sie uns auch gerne in dieser Mail Ihren vollständigen Vor- und Familiennamen sowie ggf. Firmenbezeichnung sowie Ihren Spendenbetrag zur Nennung mit.

5. Ihr Engagement kommt zu 100% für die UKSH-Hilfsaktion an!

Gut zu wissen: 100% Ihres Engagements kommen an, da die Spendenverwaltungskosten vom UKSH getragen werden.


Weitere Informationen zu den UKSH Gutes tun! Aktivitäten

Stabsstelle Fundraising des UKSH
+49 (0431 | 0451) 500 10 520 | gutestun@uksh.de | www.uksh.de/gutestun
youtube.com/channel | facebook.com/ukshgutestun